Wer ist Viktor Larkhill?

11233569_953114331400380_4325238041999237164_o-e1432200860571

Mein richtiger Name ist Ivan, nicht Viktor…ich wurde inspiriert zu diesem Namen durch eines meiner Lieblingsbücher, Allan Moore´s V wie Vendetta.  Ich würde jedem empfehlen, das Buch zu lesen oder den Film von 2005 anzusehen, wenn ihr verstehen wollt, warum dieser Name gewählt wurde.

Alles begann am 8. Januar 2008.

Ein kalter Wintersabend. Die Art von nieselnder Regen, der dich bis auf die Knochen nass macht. Ich stehe an der Tür einer Tierarztklinik in Istanbul, Türkei.  Hinter diesen Türen, in einem oberen Stockwerk, in einem kleinen Operationszimmer, liegt der tote Körper meines geliebten Hundes Simba.

Das Feuer und die Wut, die in mir kocht, erlaubt mir nicht, die Kälte zu spüren.

Simba verdiente was besseres.

img_2347-e1428922791504

Am folgenden Morgen began ich mit einer Reise, das die Welt für tausenden von Tieren und ihren Menschen verändern würde. Wenn du das liest, besteht die Möglichkeit, dass meine Reise auch deine wurde.

Sieben Jahre, gewidmet Leben zu retten und Verbindungen auf der ganzen Welt aufzubauen.

Extreme Rettung

Damals brauchte ich ein Motto, das unser Versprechen beschrieb: Tiere Retten, Menschen Inspirieren. Mein Motto und mein Versprechen werden für immer in Let´s Adopt eingebrannt sein.

Heute, als wir uns verändern, ändern wir diese Worte und ich füge diesem Versprechen hinzu: Extreme Rettung.

Extrem, weil wir zu den entlegensten Ecken der Welt gehen um ein Leben zu retten.
Extrem, weil wir nichts außer die neuesten Fortschritte der Veterinärmedizin benutzen, und die Grenzen von dem was getan werden kann immer weiter verschieben.
Extrem, weil wir in einer extremen Welt leben.